Roadtrip Türkei – unterwegs mit dem Büsiklä

Die Türkei ist nicht unbedingt ein populärer Hotspot für Bergsportler. Besonders in ländlichen Gegenden ist die Infrastruktur sehr minimalistisch und in den Bergen gibt es weder detaillierte Wegweiser noch gibt es brauchbare topografische Karten. Trotz guter Vorbereitung kann man in seiner Organisation plötzlich mit Unvorhergesehenem überrascht werden. Die sprachliche Hürde gibt dem Anspruch einer solchen Tour noch die “notwendige” Würze.

Quelle: Trailhunter.de

Der Trip startet mit dem Berg Medetsiz der bis auf 3524m ragt. Der erste Gipfelsteig ist der Emler dessen höchster Punkt über extrem steile Felsplatten nach der Bewältigung von 1800hm erreicht wird. Nach atemberaubendem Panorama folgt die drei-stündige Belohnung von 2200hm Abfahrt auf 17 Kilometer verteilt.

Im kleinen Skigebiet Erciyes wird vom Chef überraschenderweise auf Deutsch begrüßt. Dabei stellt sich heraus, dass der Gastgeber in Lech am Arlberg einige Zeit gewohnt hat und plant in Erciyes ein großes Skigebiet aufzubauen. Hier soll es über den Vulkangipfelsteig auf über 3900m gehen. Der Aufstieg hat es in sich. Gelöste Felsbrocken stürzen knapp an Bikes und Träger vorbei, mit Stein werden Tritte in Eisplatten geschlagen um nicht abzurutschen. Jeder Fehltritt könnte hier den Absturz bedeuten.

Quelle: Trailhunter.de

Der Gipfel liegt genau auf Wolkenhöhe und beglückt mit immer wieder neu entstehenden Lichtspielen. Bei der Abfahrt ist das Skigebiet zum Einbruch der Dunkelheit erreicht. Der Koch bereitet kurz vor Feierabend noch ein Abendessen zu und ist völlig von den Socken, dass jemand auf dem Erciyes mit dem Bike war. Er verlängert sein Feierabend Ritual und übersetzt dem Personal mit brüchigen Deutsch-Kenntnissen die Highlights der Tour.

Quelle: Trailhunter.de

Die nächste Tour soll im Osten des Landes stattfinden, mit Basis im Dorf Kılıçkaya, 550km entfernt vom aktuellen Aufenthaltsort. Bei der Trailrecherche vor Ort kommt es zum überraschenden Tee mit dem anliegenden Bürgermeister, dem nicht verständlich gemacht werden kann, dass die Crew auf der Suche nach Trails in der Gegend ist. Mit Google Earth Ausdrucken gelingt es irgendwann den Trail zu finden, der sich zwischen bizarren Gebilden aus Sandstein und Lava entlangzieht.

Quelle: Trailhunter.de

Die Natur hat hier eine Bobbahn in den Felsen geschliffen die sich als eine der besten Trails überhaupt herausstellte. Kein Wunder, dass sich dieser Abschnitt jedem Biker seit Krank 3 ins Gehirn gebrannt hat. Wade Simmons, Brett Tippie und Ritchey Schley haben den Abschnitt mit einer Helmkamera für den US Blockbuster abgefahren.

Quelle: Trailhunter.de

Das ist nur ein Ausschnitt des ganzen Trips. Witzige Begegnungen, spannende Gipfelbesteigungen und Trailbeschreibungen bei denen es zu kribbeln anfängt findet ihr im gesamten Bericht auf Trailhunter.de. Und ich freue mich jetzt meine Sachen zu packen und in die Pfalz zum Biken zu fahren – evt. mit abschließender Pide im Tal.

Kommentare