Auf den Spuren von Yak und Yeti

Seit Nepal sich in den 50er Jahren der Welt öffnete, ist das kleine Hindureich und ehemalige Königreich zu einem begehrten Reiseziel für Bergsteiger und Trekker, aber auch für Reisende auf der Suche fremder Kulturen geworden. Die zahlreichen 8000er Bergmassive des Landes, seine bezaubernden Landschaften und nicht zu vergessen seine Menschen, die trotz vorherrschender Armut Glück und Lebensfreude ausstrahlen, machen Nepalaufenthalte garantiert zu unvergesslichen „moments of life“.

Nepal Reisen

Nepal Reisen unter sternenklarem Himmel

Nepal verfügt über verschiedene Klimazonen. Während im höchsten Gebirge der Welt durchweg eine eisige Kälte herrscht, bietet das Kathmandutal eher gemäßigte klimatische Bedingungen. Im Süden des Landes hingegen ist es immer warm und feucht. Mittlerweile hat sich aufgrund des fruchtbaren Klimas im Terai ein Großteil der nepalesischen Bevölkerung dort angesiedelt und wartet darauf, Ihnen Nepals Wildnis mit seiner vielfältigen Tierwelt vorzustellen.

Die beste Panoramasicht auf den Himalaya können Sie von September bis Anfang April erleben. In dieser Zeit kommen die meisten Touristen nach Nepal, um die zahlreichen Kulturstätten einer legendären Geschichte des Landes zu bewundern, vielleicht auch einmal die lebende Kumari an einem Fenster ihres Palastes zu erblicken oder den über 200 Gottheiten des Hinduismus ein wenig näher zu kommen. Auch Pilger haben seit vielen Jahrzehnten die bunte Vielfalt des ehemaligen Königreiches für sich entdeckt. Denn Nepal ist ein Land religiöser Gegensätze und Bewohner, die sich in über 100 ethnische Kasten aufteilen. Doch gerade diese Tatsache weckt das Interesse auf ein Land, dessen respektvolle Bergriesen mit den einfachen Lebensbedingungen der Menschen hervorragend harmonieren. Nepal Reisen sind daher zu einem beliebten Ziel kultur- und naturliebender Gruppen und Einzelreisender geworden.

Nepal Reisen

Nepal-Trekking mit einheimischer Begleitung

Wer Nepal besucht, möchte vor allem auch die hinreißenden Gipfel des Himalayagebirges betrachten. Unternehmen Sie solche Touren jedoch nicht allein, sondern vertrauen Sie sich erfahrenen Nepal-Spezialisten an. Da die Höhenkrankheit schon ab 3.000 m Höhe zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen kann, ist es wichtig in erfahrener Begleitung einheimischer Sherpas zu sein. Im Internetportal Berghorizonte.de finden Sie beispielsweise wertvolle Informationen zu den Reisebestimmungen, klimatischen Bedingungen sowie bewährte Trekking-Touren, die Sie in die beliebtesten Bergregionen führen.

Nepal Reisen

Kombinierte Nepal Reisen

Mit kombinierten Reisen können Sie beispielsweise  das bekannte buddhistische Kloster Tengboche besuchen oder den wunderschönen Phewa-See in Pokhara besichtigen. Sie werden in Nepal vielen buddhistischen Mönchen begegnen, das emsige Treiben der Rikschafahrer in Kathmandu beobachten oder im südlich gelegenen Chitwan National Park die Seele baumeln lassen.

All dies lässt sich mit einem Nepal Trekking hervorragend kombinieren und wird Ihr künftiges Leben mit Impressionen bereichern, die haften bleiben. Auch ein Abstecher in das benachbarte Bhutan ist mehr als lohnenswert.

Kommentare