Fleecepullover von Mountain Equipment

Der Mountain Equipment Eclipse Hooded Zip Tee ist für mich fast schon die eierlegende Wollmilchsau. Er fühlt sich in vielen Sportarten zuhause und lässt quasi keine Wünsche offen. Im Testbericht gehen wir auf die Details ein und geben Feedback zu den  letzten 8 Wochen Eclipse Hoddie.

Der Mountain Equipment Allrounder besteht aus zwei verschiedenen Fleecearten. In Bereichen in denen viel geschwitzt wird, etwa unter den Armen oder im Gesicht, kommt leichterer, atmungsaktiverer Fleece zum Einsatz. Andere Stellen werden mit einem etwas dickeren Fleece mit Wärme versorgt. Hierbei realisiert der Hersteller aus UK ein optimales Spagat zwischen Atmungsaktivität und benötigter Wärme und spart dabei auch noch Gewicht (M: 335g) und natürlich auch Packmaß. Perfekt! Wer mal eben richtig “durchlüften” möchte, der kann den schräg angebrachten Reisverschluss weit bis zum Bauchansatz öffnen.

Flachnähte sorgen für hohen Tragekomfort die auch direkt auf der Haut nicht stören. Da der Fleece generell sehr dünn ist, eignet sich das Oberteil auch optimal für die erste Schicht. Damit auch beim Tragen von Rucksäcken oder Klettergurten die Hüfte scheuerfrei bleibt, befinden sich an der Hüfte überhaupt keine Nähte. Kleinigkeiten finden in der (einzigen) gut erreichbaren Brusttasche platz. Für den ungestörten Übergang von Arm und Handschuh sorgen die Daumenlöcher die optimal angebracht sind.

Zu den Highlights gehört die anschmiegsame Lycra®-Kapuze mit Gesichtsschutz und aufgesetztem Reisverschluss. Hierbei kann der Reisverschluss bis unter die Augen zugezogen werden, wobei man einen integrierten und sehr praktischen Gesichtsschutz nutzen kann. Neben Bergsportarten, nutze ich dieses Feature auch sehr gerne im Alltag. Während der kalten Jahreszeit kann man sich den Schal sparen und zieht auf dem Fahrrad einfach den Reisverschluss weiter nach oben und hat damit den Halsbereich windgeschützt und das Gesicht bis unter die Augenpartie vor kaltem Wind geschützt. Daneben bietet der Gesichtsschutz auch vorgewärmte Luft beim einatmen.

Besonders hervorzuheben ist auch, dass der Hoodie polygien behandelt ist. Bakterien die für den Geruch von Schweiß verantwortlich sind, werden mit dieser Technologie abgewehrt. Das Oberteil kann somit länger getragen werden, spart folglich auch Gepäck und trägt darüber hinaus zum Umweltschutz bei, da weniger Wasser und Energie zur Reinigung verbraucht werden muss. Polygen behandelte Kleidung hat auch eine längere Lebensdauer, da diese Synthetikfasern angreifen. Klasse!

Da der Mountain Equipment Allrounder auch kompatibel für die erste Schicht sein möchte, liegt er ziemlich eng an der Haut an – ist dabei aber angenehm elastisch. Damit sich dabei auch so viel wie möglich Sportler wohl fühlen, wird er in den Größen von S – XXXL angeboten – WOW!

Für mich ist das Oberteil der Knaller in meinem Outdoor Bekleidungssortiment. Lange Tragezeiten durch polygiene Behandlung, kompatibel für die erste und zweite Schicht, geringes Packmaß, leicht, multifunktionell. Auch den Gesichtsschutz möchte ich nicht mehr missen. Und das alles für einen absolut fairen Preis von unter 100,00€. Ich kann das Produkt uneingeschränkt empfehlen.

Kommentare