Mons Royale Rocky Hoody

Beim Equipment und Bekleidung ist das immer so eine Sache. Jeder Einsatzzweck hat sein eigenes Reparateure. Ein Helm zum Biken, ein Helm zum Snowboarden, ein Helm zum Klettern. Kleidung für die Arbeit, Kleidung für Fitness und Kleidung für draußen. Kein Platz im Schrank, viel Platz im Geldbeutel.

Mons Royale Rocky Hoody

Aus diesem Grund stehe ich auf Multifunktionales. Dinge die man für mehrere Sportarten nutzen kann. Klamotten die man beim Sport, in der Freizeit und bei der Arbeit tragen kann. Genau das hat sich Mons Royale auf die Fahnen geschrieben. Auf deren Homepage ist das so treffend beschrieben, dass ich mir gerne eine eigene Formulierung spare.

„Since 2009 our mission has been to design garments that can be worn from the mountain to the city streets, from the bike tracks to the yoga mat, to enable people to do more with less.“

…to do more with less…

Mons Royale Rocky Hoody

Mons Royale setzt für seine Produkte nur Merinowolle ein. Meiner Meinung nach der aktuell sinnvoll funktionalste Stoff auf dem Markt. Es ist weich, atmungsaktiv, wirkt schmutzabweisend und wärmt. Direkt auf der Haut wirkt er etwas kratzig, Unterwäsche sollte man daher unbedingt vorfühlen. Immer wieder verblüffend wie die Wolle mit Schweiß umgeht. Das Material neutralisiert Ausdünstungen, Gerüche sind wie weg gezaubert. Optimal für mehrtägige Trekkingtouren und natürlich auch generell für Aktive.

Mons Royale Rocky Hoody

Glücklicherweise habe ich einen Mons Royale Rocky Hoody zum testen bekommen. Einer der besten Tests für ein Kleidungsstück ist das Gefühl, wenn man es zum ersten mal überzieht. Beim Rocky Hoody habe ich mich gleich wohl gefühlt. Er ist etwas lockerer geschnitten und lässt viel Bewegungsfreiheit. Nichts klemmt oder zieht unnötig. Die Ärmel sind etwas länger geschnitten und schützen die Hände etwas. Die Daumenschlaufen können so auch angenehm angelegt werden.

Wie man es von Sportbekleidung oft kennt, sind sie hinten länger geschnitten. Das garantiert einen warmen Rücken, egal wie man sich gerade bewegt. Der Reißverschluss läuft einwandfrei und verklemmt sich nie im Stoff. Die Jacke kann bis zum Kinn zugezogen werden. Zusammen mit der spendabel geschnittenen Mütze ist Kopf und Hals sehr gut geschützt.

Mons Royale Rocky Hoody Daumenschlaufen

Eure Hände können sich in den Seitentaschen ausruhen. Für mehr eignen sich diese allerdings nicht, da sie sehr offen designt sind. Und auch sonst gibt es keine Aufbewahrungsmöglichkeit für Schlüssel oder Handy.

Der Stoff ist dünn, wärmt aber angenehm im Spätsommer oder Herbst. Im Winter als Mid Layer. Auf der Brust ein auffälliger Mons Royale Sticker in unauffälligem Design. Modisch zeitlos, schlicht aber cool.

Mons Royale Rocky Hoody

Mons Royale entwirft in Neuseeland, produziert ist der Hoody jedoch in China. Laut Homepage achten sie besonders auf eine faire Produktion ihrer Kleidung. Wie kann das aus Neuseeland kontrolliert werden? Tatsächlich ist China gar nicht so weit weg von Neuseeland. Bilder auf der Homepage zeigen die Produktionsstätten von innen. Auf einem scheint sogar ein Mitarbeiter aus Neuseeland zu sehen zu sein. Das fühlt sich nach mehr Transparenz an als bei vielen anderen Herstellern. Je größer die Firma, desto intransparenter für den Kunden und desto intransparenter für die Firma selbst. Mons Royale ist eine kleine Firma.

*Bei diesem Bild ist der Hoody hinten etwas gekürzt. Normalerweise ist er hinten ca. 4cm länger

Tolles Material, cooles Design und ein bewusster Hersteller. Das gibt es nicht zu Krabbeltischpreisen. Der Rocky Hoody kostet euch 160,00€. Dafür bekommt ihr all das was über diesem Satz steht. Es lohnt sich.

Mehr auf monsroyale.com

Kommentare