iPhone App RunKeeper Apr05

Tags

Verwandte Artikel

Share

iPhone App RunKeeper

– Ein Tool für alle Sportarten
– Lite Version kostenlos
– Praktisch und durchdacht
– Für Professionals (evtl) zu ungenau

Wer seine Trainingsfortschritte dokumentieren möchte und ein iPhone sein eigen nennt, der kann sich mit RunKeeper die Anschaffung weiterer Hardware sparen – vorausgesetzt man nimmt es mit den Distanzwerten nicht zu genau.

Überblick und Anwendung

RunKepper zeichnet bereits in der kostenlosen Lite Variante Trainingsfortschritte mit dem GPS Empfänger des iPhones auf. Das bedeutet aber auch, dass bei eingeschränkter Sicht zum Himmel, die Aufzeichnung zum Teil stark beeinträchtigt werden kann oder überhaupt nicht möglich ist (Details zum GPS Empfang siehe GPS FAQ). Für diesen Fall lassen sich Trainingsfortschritte auch manuell ins Gerät eingeben. Möchte man z.B. Trainingseinheiten in Umgebungen ohne GPS Empfang, wie z.B. Fitnesscentern, fest halten, ist dies über die manuelle Eingabe möglich. Für diese Zwecke lassen sich auch Fitnessgeräte (GYM Equipment) wie z.B. Laufband, stationäres Bike, etc. auswählen.

Der Name “RunKeeper” lässt annehmen, dass die Software ausschließlich für Läufer konzipiert wurde – weit gefehlt. Es kann zwischen 12 verschiedenen Activity Types ausgewählt werden. Von Running über Hiking zu Skating oder Mountainbiking. Wenn euer Sport nicht mit aufgeführt ist, kann hierfür “Other” ausgewählt werden. Die ausgewählte Aktivität wirkt sich auf die Berechnung der verbrauchten Kalorien aus die am Ende einer Aufzeichnung mit angezeigt werden.

Wenn alle Einstellungen vorgenommen sind, kann die Aufzeichnung durch Start Activity auf dem iPhone oder iPod Touch gestartet werden. In der Pro Version lassen sich während des Laufs Audio Cues (Audio Ausgaben mit Trainingsdetails) oder selbst definiert Interval Workouts (z.B. nach 10km oder 30min entsprechende Details zur Aktivität) ausgeben – diese aktuell aber nur in englisch – so wie auch der Rest der Software selbst. Die Fortschritte werden in sehr guter Qualität wiedergegegeben und können auch nach eigenen Wünschen konfiguriert werden – z.B. jeden Kilometer, bei Unterschreitung seiner Ziel Durchnittsgeschwindigkeit, nach 10 Minuten, u.s.w. Zuvor gestartete iPod Musik läuft während der Aufzeichnung problemlos weiter. In der Pro Version können im iPod vordefinierte Playlists RunKeeper intern ausgewählt werden. Bein eingehendnen Anrufen während des Workouts, wird die Aufzeichnung pausiert und nach einem automatischen Restart von RunKeeper wieder aufgenommen. Die Aufzeichnung lässt sich selbstverständlich auch manuell pausieren.

Zum Ende einer Aktivität kann die Aufnahme durch Stop Activity beendet werden. Im Ergebnis werden zurück gelegte Strecke, Dauer, verbrauchte Kalorien und Kilometer pro Minute (Pace) ausgegeben. Auf der zweiten Seite wird der GPS Track direkt auf der Karte angezeigt – praktisch. Der Track kann abschließend zu RunKepper.com hochgeladen werden. Hierfür muss zuvor ein Account erstellt werden, den ihr direkt über die App anlegen könnt. Hierfür einfach Mailadresse + gewünschtes Passwort eingeben. Wie gewohnt muss der Account in der automatisch gesendeten Mail bestätigt werden.

Eure hochgeladenen Tracks können jetzt online auf RunKeeper.com, Twitter und/oder Facebook (direkte Schnittstelle auf RunKeeper HP) dem Rest der Welt zur Verfügung gestellt werden. Ihr könnt eure Fortschritte aber auch privatisieren und für euch behalten. Auf RunKepper.com könnt ihr direkt auf alle synchronisierten Activities zugreifen, diese einzeln analysieren oder im gesamten Überblick über Wochen oder Monate hinweg darstellen. Wer sich die Übersicht in der Praxis anschauen möchte, kann sich mein Profil in der Blog Rubrik Ziel anschauen. Ich benutze Runkeeper für die Aufzeichnung meiner gesamten sportlichen Aktivitäten. Mit einem Klick wird mein Fortschritt incl GPS Track, Höhendaten, Bildern, etc. online gestellt, das Twitter WordPress Plugin informiert zusätzlich über den neusten Stand – klasse! Gegen 5,00$ im Monat lassen sich weitere Auswertungen fahren, was ich nicht gerade günstig finde. Die standard Version reicht mir hierbei völlig aus.

Wenn ihr euer iPhone oder iPod Touch mal vergessen habt, können Tracks auch sehr komfortabel manuell online angelegt werden. Hierzu kann in euerem RunKeeper Dashboard die zurückgelegte Strecke in Google Maps eingezeichnet werden – das funktioniert incl. Kilometerangabe wirklich überraschend gut. Die Tracks können aber auch ohne Einzeichnen über die Eingabe der entsprechenden Activitydetails erfolgen. RunkeeperApp Über den Memberbereich auf RunKeeper.com könnt ihr die Tracks auch gleich für Google Maps als KML File (Dateiendung musste man nach Download noch selbst vergeben) oder für weitere Analysen als GPX File exportieren.

Während der Aufzeichnung des Tracks können auch Bilder aus der App geschossen werden, die dann eurem Tracks an der GPS Position automatisch hinzugefügt werden. Die Bilder können dann direkt auf der Homepage im Track angeklickt und angeschaut werden – man sieht also genau an welcher Stelle der Schnappschuss getätigt wurde – klasse :) Die Aufnahmen werden übrigens deneben auch in eurer iPhone Bibliothekt abgelegt.

Update: Seit Ende 2010 besteht die Möglichkeit GPS Tracks in sein eigenes Runkeeper Profil hoch zu laden, sprich GPS Tracks von Fremgeräten können importiert werden. Mit diesem von der Community stark forcierten Feature, mausert sich Runkeeper zum vollständigen Sporttagebuch.

Da es für das iPhone kein Pulsmessgerät gibt, können Daten von diversen Pulse Modellen importiert werden. In der aktuellen Pro Version 2.2 sind folgenden Modelle kompatibel: S510, S520, S610, S610i, S625i, S625x, S710, S710i, S720, S720i, S725, S725x, S810, S810i * CS400, CS600 * AXN500, AXN700 * RS400, RS400sd, RS800, RS800sd, RS800G3, RS800CX.

Genauigkeit und Vergleich mit anderen GPS Geräten

Im Vergleich mit einem professionellen GPS, dem Garmin eTrex Vista HCX, werden die Unterschiede der GPS Empfangsqualität bemerkbar. Die App (und/oder der iPhone GPS Empfänger) neigt bei diversen Aktivitäten dazu etwas mehr anzuzeigen als tatsächlich zurückgelegt. Bei einem Direktvergleich einer MTB Strecke wurde im ersten Durchlauf von der App 4,92km angezeigt, wobei der Garmin eTrex Vista 4,5km angezeigt hatte, der zweite Test ergab 4,5km zu 4,06km. Das wären ca. 10% Abweichung – was nicht ohne ist. Bei einem weiteren Test bei einer Bergwanderung das gleiche Bild -> das GPS zeigte 7,66km an, wobei RunKeeper 9,04km anzeigte. In einem Test leistete sich RunKeeper sogar einen Ausreißer, wobei plötzlich 15 Kilometer mehr angezeigt wurden und der Track in eine völlig andere Richtung zeigte. Der Rest der Strecke wurde aber weiterhin korrekt angezeigt. Evtl. lag es an einem entgegen genommenen Anruf während der Aufzeichnung – konnte im Nachhinein aber nicht reproduziert werden. Bei solchen Ausrutschern kann die Strecke aber im Nachhinein problemlos im online Member Bereich ausgebessert werden. Beide Geräte waren bei den Tests senkrecht im Rucksack verstaut, W-LAN war ausgeschalten, Mobilffunk jedoch aktiviert. Evtl. der Grund der unterschiedlichen Werte? Weiter Testergebnisse siehe unter Updates weiter unten! RunkeeperApp

Akkubelastung

Mein iPhone ist aktuell 15 Monate alt, sprich die Akkuleistung sollte nicht mehr dem von neueren Geräten entsprechen. Bei ausgeschaltetem W-LAN und deaktivierter SIM hat der Akku 4 Stunden gehalten. Während der Wandertour wurden 3 Bilder aus der App geschossen und zusätzlich ca. 8x das Display bez. Streckendetails kontrolliert. Dafür das mein iPhone nicht mehr das jüngste ist, kann sich die Akkubelastung durchaus sehen lassen. Das Runkeeper Team optimiert bei Updates auch an der Akkubelastung. Erst in der letzten Woche wurde bei einem Release verbesserte Akkubelsatung mit angekündigt.

Fazit und weiteres

Positiv hervorzuheben ist die Pflege des Produktes ansich. Updates releasen regelmäßig – gerade gestern erhielt ich ein Update welches diverse “Battery-Tweaks” installierte um den Akku mehr zu schonen. Der Support in Form eines Forums auf runkeeper.com ist sehr aktiv – klasse! …aber auch hier -> english only.

Es scheint als hätte das RunKepper Team an alles gedacht. Wem das Mitführen eines Gerätes in der Größe des iPhones bei seinen sportlichen Aktivitäten nicht stört und etwas Ungenauigkeit in Kauf nehmen kann, der hat einen wirklich durchdachten und motivierenden Begleiter mit an Board. Mit speziellen iPhone Sport Bags mit denen man das Gerät am Arm fest machen kann, fällt das Mitführen übrigens nach kurzer Eingewöhnung pratkisch nicht mehr auf. Leider saugt die App bei diversen Aktivitäten wohl sehr stark am Akku des Gerätes, was sich durch Zweitakkus jedoch aushebeln lassen könnte. Die App bietet bereits in der freien Version alle was man für das Aufzeichnen seiner Aktivitäten benötigt. Mit 7,99€ Investition erhält man die Vollversion die mit Audio Ausgaben während des Laufs unterstützt und motiviert, ähnlich wie beim NikePod System. Wer die genannten Abstriche in Kauf nehmen kann, der ist mit der Software gut beraten. Praktisch, einfach und funktionell. Runkeeper steht ab heute neben iPhone und iPod Touch Usern auch für Android Handys zur Verfügung. RunkeeperApp

Update: Nach Prüfung der GPS Tracks bin ich mir unschlüssig welches Gerät jetzt die genaueren Daten geliefert hat. Nach dem checken diverser Spots die wir mit dem MTB gefahren sind, muss ich sagen, dass der Track des iPhones eher passt als der des Garmin eTrex Vista. Sprich die Genauigkeit des Systems oder besser der Systeme muss nochmals genauer geprüft werden um definitiv eine Aussage treffen zu können wie (un)genau RunKeeper in Kombination mit dem iPhone ist – to be continued! Im letzten angehängten Screenshot hier im Beitrag kann die Aufzeichnung direkt verglichen werden. Der rote Track stammt von RunKeeper, der blaue von einem Garmin eTrex Vista HCX.

Update 2: Heute wurden beide Systeme im direkten Vergleich mit dem Autotacho getestet. Da dieser geeicht ist, sollte man sich auf die Kilometerangabe verlassen können. Das Gamin Gerät und RunKeeper zeigten beide eine gute GPS Empfangsqualität an. Die Geschwindigkeit ging nicht über 50km/h. Beide Geräte stimmten mit den Angaben auf dem Tacho überein. Wobei der Tacho 5,5 zurückgelegte Kilometer angezeigt hat, zeigte das Garmin Gerät 5,57 und das iPhone 5,53km an.

Update 3: Ein weiterer Test zum Thema GPS Genauigkeit vom iPhone: 10 Kilometer Lauf, iPhone am Armband, W-LAN und Mobilfunk aus. Ein eingezeichnetet 1km Streckenabschnitt wurde ziemlich genau mit 1,01 Kilometer gemessen.

Update 4: Ein weiterer 10km Lauf. Die gemessenen 10 Kilometer von vor 2 Tagen waren jetzt etwas länger – geschätze 50m. Hinweg 5km, auf dem Rückweg waren die 5 km etwas eher zu Ende, geschätze 100m. Der Lauf geht unter 2, 3 Brücken durch, was Auswirkungen auf die GPS Aufzeichnung gehabt haben könnte. Die Abweichungen spielen sich beim Laufen im unteren einstelligen Prozentbereich ab, was für Hobbyläufer kein Thema sein sollte – für mich jedenfalls nicht :)

Update 4: Gemessener Kilometer untrer optimalen Bedingungen: 1km Streckenabschnitt wurde unter Runkeeper mit 1,05km angegeben.

Kommentare