Haglöfs Amfibie Q Pant

Steffi besitzt bereits eine stabile Trekkinghose die sie bisher auf jeder Tour getragen hat. Bei Hitze oder langen, steilen Anstiegen hatten wir die letzten Jahre oft Gespräche, dass eine leichtere, elastischere Hose eigentlich mal ganz sinnvoll wäre. Es verging einige Zeit bis sie sich dann endlich eine Haglöfs Amfibie Q Pant Trekkinghose zulegte. Es hat sich gelohnt. Wie zufrieden sie mit dieser Hose jetzt ist, könnt ihr in diesem Testbericht nachlesen.

Haglöfs - Amfibie Q Pant - Trekkinghose

Am wichtigsten war Bewegungsfreiheit. Der Stoff sollte leicht sein, figurbetont sitzen und gleichzeitig luftig sein. Die Amfibie macht diesen Job super. Durch 7% Elastan ist sie bei steilen Anstiegen schön flexibel. Der Stoff ist sehr dünn, liegt an den Schenkeln etwas enger an und wird nach unten etwas lockerer. Durch die verstellbaren Hosenbeinabschlüsse kann man sich vor eisigem Wind schützen oder bei heißem Wetter die Hosenbeine unter dem Knie fixieren. Leider wurden hier kleine Stoffgurte eingesetzt die sich etwas kompliziert zuziehen lassen. Gewöhnliche Gummizüge mit Druckknöpfen hätten besser gefallen.

Haglöfs - Amfibie Q Pant - Trekkinghose

Das minimalistische Design, das bis über den Oberschenkeln völlig ohne Schnickschnack auskommt, wird ab den Gesäßtaschen gebrochen. Die rechte Tasche kann mit einem pinken Reißverschluss gesichert werden. Links davon eine offene Tasche mit dezenter, pinker Naht. Das die Hose von Haglöfs ist, erkennt man nur am Logo knapp unter dem Bund, ebenfalls in der auffälligen Farbe. Beide Fronttaschen sind seitlich völlig unauffällig integriert. Die nette Farbkombination gibt es nur bei der blauen Hose. In Schwarz ist lediglich das Logo und eine kleine runde Naht unter der Gesäßtasche in pink gestaltet.

Haglöfs - Amfibie Q Pant - Trekkinghose

Die Hose wird nicht wie gewöhnlich mittig zu gemacht, sondern rechts an der Hüfte. Ein kleiner Reißverschluss führt an den oberen Bund, den man mit einem Klettverschluss sichern kann. Durch einen integrierten Gurt lässt sich die Hose perfekt an die Taille anpassen. Am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig, aber so ist das eben mit neuen Ideen. An die neue Verschlussart hat man sich schnell gewöhnt.

Haglöfs - Amfibie Q Pant - Trekkinghose

Wir waren diesen Sommer zwei Monate im Westen der USA unterwegs. Die Hose quasi im Dauereinsatz. Früh morgens bei frischeren Temperaturen oder beim Toureinsatz in der Nachmittagshitze – die Q Pant war immer sehr angenehm zu tragen. Apropos Sonne: Durch den integrierten UV Schutz (UPF40) braucht man sich wenig Sorgen über Verbrennungen an den Beinen machen, klasse! Das dünne Material ist auch überraschend robust. Wir konnten bisher absolut keine Abnutzungsspuren feststellen. Alle Nähte und Verschlüsse sind nach mehreren Monaten unversehrt.

Haglöfs - Amfibie Q Pant - Trekkinghose

Durch die besondere Verschlussart ist das Design etwas extravagant. Der feminine Schnitt und das minimalistisch Design lassen sie so gar nicht als Outdoorhose durchgehen. Aber genau das macht die Amfibie Q Pant auch interessant. Durch das dünne Material hat sie ein sehr kleines Packmaß und eignet sich so auch gut als Ersatzhose auf Tour. Wer eine leichte Hose sucht und auch auf einen etwas besonderen Look steht, der ist mit der Haglöfs Amfibie Q Pant sehr gut beraten.

Kommentare